Worum geht es?

Kleiner Stupser – große Wirkung: So knapp lässt sich die Idee des Nudging auf den Punkt bringen. Ein Konzept, so brillant, dass sein geistiger Vater Richard Thaler 2017 den Nobelpreis dafür erhielt.

Unter einem Nudge versteht Thaler ein Mittel, um Menschen zu verantwortungsbewusstem Verhalten zu inspirieren – ohne dabei ökonomische Anreize zu setzen oder Regeln und Verbote auszusprechen. Ein Nudge ist per Definition subtil, transparent, kostengünstig und umgehend wirksam.

Wir am Science-to-Business Marketing Research Centre (S2BMRC) der FH Münster sind überzeugt, dass Nudging ein ideales Tool ist, um die Zusammenarbeit zwischen Hochschule, Gesellschaft und Wirtschaft voranzutreiben.

Die richtigen Nudges – so zeigen unsere bisherigen Studien – können Wissenschaftler in Deutschland dazu motivieren, sich stärker für die Dritte Mission (Third Mission) zu engagieren. Dies würde der Innovationskraft des Wirtschaftsstandorts zu Gute kommen und auch die Position der Hochschulen darin stärken.